Moon

Vereinigte Staaten

Sam Bell (Sam Rockwell) ist der Mann im Mond, oder besser: Der einzige Mann auf dem Mond. Nach drei langen Jahren steht er kurz vor der Ablösung; seine monotone Wartungsarbeit hat der Astronaut längst über. Schließlich hat die Lunar Corporation, die die Energieprobleme der Erde mit einem Schlag gelöst hat, noch andere Mitarbeiter – Sam will nun bloß noch zurück zu Frau (Dominique McElligott) und Tochter (Kaya Scodelario). Doch als er plötzlich auf einen weiteren Mondbewohner stößt, dessen Präsenz sich selbst Bordcomputer Gerty (im Original: Kevin Spacey) nicht erklären kann, gerät Sam kurz vor seiner Rückkehr zur Erde in große Gefahr...

Auszeichnungen

BAFTA Awards 2010
  • Alexander Korda Award for Best British Film - nominated
  • Carl Foreman award for special achievement by a British director, writer or producer in their first feature film
British Independent Film Awards 2009
  • Best British Independent Film
  • Douglas Hickox Award for Duncan Jones
  • Best Actor nomination for Sam Rockwell (nomination)
  • Best Director nomination for Duncan Jones (nomination)
  • Best Screenplay nomination for Nathan Parker (nomination)
  • Technical Achievement, Original Score nomination for Clint Mansell (nomination)
  • Technical Achievement, Production Design nomination for Tony Noble (nomination)
Chlotrudis Awards 2010
  • Best Actor nomination for Sam Rockwell (nomination)
  • Best Production (nomination)
Fantastic'Arts 2010
  • Special Prize
  • Critics' Prize
Hugo Awards 2010

Trailer

Pressestimmen

Der Film wurde von der Kritik überwiegend positiv aufgenommen. Im Rahmen der British Independent Film Awards 2009 wurde Moon als bester britischer Independent-Film sowie als bestes Regiedebüt ausgezeichnet.

Einschlägige Filmmagazine bescheinigen dem Film „die beste Qualität seit Blade Runner“. Tatsächlich lässt das Thema vom Menschenrecht des Individuums auf Leben diesen direkten Vergleich zu. Jones greift aber noch weitere Motive und Stimmungen aus bekannten Science-Fiction-Klassikern wie 2001: Odyssee im Weltraum, Lautlos im Weltraum, Solaris, Alien, Blade Runner oder Outland – Planet der Verdammten auf und schafft so einen neuartigen Mix.

 

Moon is an old-fashioned sci-fi movie in the best sense: far more psychological drama than space opera, dispensing with overweening CGI and loud flashy action sequences while harking back to subtler, more ideas-driven entries in the genre.
Sight and Sound

 

Out of this world. A story that could easily have been from the early days of science fiction. It's a film that has a make-or-break lead role, and Sam Rockwell makes it an incredible journey.
CNNRadio

Auf Amazon

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

Moon | cooL & trendY - for all the weird cool stuff
Created by